<img src="//marketing.net.brillen.at/ts/i4211475/tsc?sid=general&amp;rrf=!!HTTP_referer!!&amp;rmd=0" width="1" height="1" border="0" style="display:none;">

Beschlagene Brille - Tipps für eine klare Sicht!.

avatar

Veröffentlicht von Laura Fuhrmann - 03 Januar, 2019

header-picture

Die Ursache für beschlagene Brillengläser ist der Temperaturunterschied zwischen Gläsern und Raumluft. Überschüssige Feuchtigkeit kondensiert auf den Brillengläsern und die Sicht ist plötzlich getrübt.

Klare Sicht an kalten Tagen

Mit Sicherheit kennen Sie das auch: Wenn es im Winter kalt ist und Sie von der Kälte in einen wärmeren Raum kommen, beschlagen die Brillengläser. Schnell steht man dann orientierungslos da und muss erst einmal warten, bis sich die Brillengläser an den Temperaturunterschied gewöhnt haben und wieder eine klare Sicht da ist. Gerne passiert dies auch dann, wenn man kocht und der Dampf aus den Töpfen und Pfannen auf die Brillengläser trifft. Auch hier ist dieser Zustand sehr ärgerlich, da er das Handeln einschränkt und nach einer Zwangspause verlangt. Mit ein paar einfachen Tricks ist es jedoch möglich, das Beschlagen der Brillengläser zu vermeiden oder wenigstens zu minimieren.

Welche Haushaltsmittel helfen?

Nun ist es nicht zwingend nötig, dass Sie für teuer Geld ein Anti-Beschlag-Spray kaufen, welches den optimalen Durchblick auch in ungünstigen Situationen ermöglicht. Probieren Sie lieber erst einmal die guten alten Haushaltsmittel aus, bevor Sie viel Geld in die Hand nehmen. So können Sie mit Seife oder ein wenig Spülmittel schon viel erreichen.

  • Am schnellsten beheben Sie das Problem mit einem Griff zum Mikrofasertuch. Dafür einfach die Gläser sanft mit einem sauberen, trockenen Tuch abwischen und schon sind beschlagene Gläser passé.
  • Oder machen Sie Ihre Finger nass und reiben Sie mit den nassen Fingern über ein Stück Seife. Im Anschluss mit den Fingern die Seifenlauge auf die Gläser auftragen und kurz einwirken lassen. Spülen Sie die Lauge im Anschluss mit Wasser ab und wischen Sie die Gläser mit einem weichen Lappen trocken. Nach dem gleichen Prinzip funktioniert die Behandlung mit dem Spülmittel. Verdünnen Sie auch dieses ein wenig mit Wasser und lassen Sie es kurz auf den Gläsern einwirken. Im Anschluss gut abspülen und mit einem weichen, fusselfreien Tuch (z.B. Küchenrolle) trocken reiben. Achten Sie bitte darauf, das das Tuch "soft" und frei von Stoffen ist, die die Oberfläche der Gläser verkratzen könnten.

    Die Seife wie auch das Spülmittel sorgen dafür, dass die Oberflächenspannung auf den Gläsern abnimmt. Dadurch hat die Feuchtigkeit, die sich beim Beschlagen auf der Brillen bildet, keine Angriffsfläche mehr und bleibt dementsprechend auch nicht auf den Gläsern haften. Seien Sie jedoch bei beschichteten und entspiegelten Gläsern besonders vorsichtig. Nehmen Sie kein zu aggressives Spülmittel und verdünnen Sie dieses immer, damit sich die Beschichtungen oder die Entspiegelung nicht von den Gläsern ablöst.

blog-post_beschlagene-glaeser

Achtung: Verwenden Sie nur saubere, fusselfreie Tücher zum Reinigen Ihrer Brille. Schon kleinste Schmutzpartikel oder Steinchen können die Oberfläche zerkratzen und das Sehen stark einschränken. Lagern Sie Ihr Reinungstuch daher immer in einen geschlossenen Behälter, z.B. in Ihrem Brillenetui.

Topics: Brillengläser

ZUM ANGEBOT

Recent Posts

Beschlagene Brille - Tipps für eine klare Sicht!

read more

Alterssichtigkeit (Presbyopie) - Wer ist betroffen

read more

Graue Aussichten? Die Rot-Grün-Sehschwäche

read more